Die Technik von Events oder Messen liegt in Ihren Händen? Dann dürfte Ihnen die folgende Situation vielleicht bekannt vorkommen: Gerade hat Ihr Team mit größter Sorgfalt die empfindlichen Glasfaserkabel für die Großbildschirme verlegt, da fegt schon der erste Gabelstapler munter drüber. Ihnen steht bereits jetzt der Schweiß auf der Stirn. Kurze Zeit später passiert der Supergau: Ein schweres Flightcase fällt auf den Kabelstrang und schon sind die filigranen Glasfasern gebrochen. Kabel kaputt. Signal weg. Das nächste Problem: Alle etwaigen Ersatzkabel sind verbaut. An eine Ad-hoc-Reparatur, schnell hier in der Messehalle, ist ohnehin nicht zu denken – dafür braucht es Spezialwerkzeug. Worst-case-Szenario also. Das war‘s für den strikt geregelten Ablaufplan.


Die Lösung: mit Metall armierte Glasfaserkabel von Panzerkabel

Die Erfahrung mit solchen Situationen auf Messen und Großveranstaltungen brachte das Dresdner Unternehmen Bildkraft auf eine schlichte aber wirkungsvolle Lösung: Als erste im deutschsprachigen Raum bieten die Spezialisten für Medientechnik hochflexible armierte / armored HDMI-AOC-Glasfaserkabel mit Metall-Armierung an, welche ab Lager Dresden sofort lieferbar sind. "Man kann sich unsere Kabel, vereinfacht gesagt, wie einen Duschschlauch vorstellen: um das kevlarverstärkte Kabel ist nochmals eine starke, aber flexible, Metall-Armierung gewickelt. Wir setzen diese Lösung bei Großevents ein und haben damit nur gute Erfahrungen gemacht“, so Bildkraft-Inhaber Jörg Heinze. Die neuen Glasfaserkabel werden unter dem Namen Panzerkabel vertrieben.

Die Leistungsfähigkeit der Glasfaser erlaubt Bildübertragungen in 4K bei 60Hz bei 4:4:4. Hinzu kommt die hohe Tritt-, Zug- und Quetschfestigkeit der Spezialkabel. Kurzfristig halten sie Belastungen bis zu 200 Kilogramm stand und trotzen einer Zugkraft von bis zu 25 Kilo. Trotz ihrer Widerstandsfähigkeit sind die Kabel biegsam und flexibel – prädestiniert für den anspruchsvollen Einsatz auf Großevents.

Doch auch für eine Festinstallation ist die Lösung aus Dresden interessant: Dank der Metallarmierung werden beispielsweise Ausfälle durch Bissschäden von Ratten oder Mäusen verhindert.


Nach strengen Qualitätsvorgaben gefertigt

Die Hightech-Kabel wurden bereits in großem Umfang verkauft und die Kunden gaben sehr positives Feedback ab. Mit unseren strengen Herstellungsvorgaben tun wir alles dafür, dass dies auch so bleibt. Die Kabel werden nach den strikten Qualitätskriterien des Unternehmens in Fernost gefertigt und ohne Zwischenhändler direkt importiert. Zu den zufriedenen Nutzern bestätigen auch zahlreiche Zertifikate wie CE, ROHS, REACH oder FCC die Verlässlichkeit der verstärkten Glasfaserkabel.


Neben Widerstandskraft und Haltbarkeit bieten unsere Kabel auch unkomplizierte Handhabung. So funktionieren die Kabel dank EDID und HDCP-Management anstandslos mit allen üblichen Windows- und Apple-Rechnern und benötigen keine zusätzliche externe Stromversorgung.

Kabeltest